Museum Hofmühle /Immenstadt
< aktuell >

kultur-oa.de
-suche-




*** Museum Hofmühle -nächste/aktuelle Sonderausstellung 'Die Südliche 2017' vom 9.12.17 bis 21.1.18 ***

Heimatverein



 

Bergbauernmuseum Immenstadt/Kultur

Information und Presseberichte zu
Ausstellungen / kulturellen Veranstaltungen
"in und um" Immenstadt auch unter

Kulturgemeinschaft Oberallgäu Literaturhaus Allgäu

Anfahrt
Lage
>i

2017 - Veranstaltungen  / Sonderausstellungen - PresseInfo / Links (chronologisch, Auswahl)

Info aktuell

sitemap

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis Ab 1. August 2013 dürfen auf Grund der geänderten Rechtslage (Leistungsschutzrecht)
leider
keine Artikel
über die regionale Kunst und Kultur des Allgäuer Anzeigeblatts
 mehr zur Verfügung gestellt werden. Bitte informieren Sie sich in den Print- und Onlineausgaben.

 
weiterhin Kultur-Artikel von Kreisbote Sonthofen - Magazin HEIMAT ALLGÄU
 

 2017  - Veranstaltungen | Sonderausstellungen + Rahmenprogramm

 2017 Kunstausstellung Die Südliche 2017  
 Jahresausstellung mit Bildenden Künstlerinnen und Künstlern des Landkreises Oberallgäu (mit Kleinwalsertal/Jungholz)
von Sa 09.12.17 bis So 21.01.18 (Finissage 17h)  >info
 2017 Sonderausstellung + Rahmenpr. Luthers Spuren im südl. OA | weitere Veranstaltungen  
 So 19.11.17/19.30h Vortrag Martin Luther – Leben und Werk von Ralf Kellner,
Kulturreferent der Stadt Immenstadt und Mitglied des evangelischen Kirchenvorstandes
zum Abschluss der Sonderausstellung Luthers Spuren im südlichen Oberallgäu
 
 Fr 10.11.17/19.30h Rezitationsabend auf Einladung des Kneippvereins Immenstadt
Ernst Pilick
Humor als Medizin   >Plakat
Eine heitere literarische Menschenkunde mit Texten von Erich Kästner, Christian Morgenstern, Joachim Ringelnatz, Heinrich Spoerl, Eugen Roth, Ephraim Kishon u.a.
ausgewählt und frei vorgetragen von
Ernst Pilick, gelernter Schauspieler.
Plakat E.Pilick
 Do 09.11.17/19.30h Lesung mit Brigitte Günther aus dem Buch Euch ein neues Vaterland
Der Roman führt ins Jahr 1731, als sich im Hochstift Salzburg die Feindseligkeit des katholischen Bischofs gegenüber den Protestanten so sehr verschärft, dass diese des Landes verwiesen werden. Für 20.000 Menschen beginnt eine grausame Vertreibungsgeschichte. Einfühlsam begleitet die Autorin diese Vertriebenen auf ihrem Elendsweg von Salzburg nach Ostpreußen und lässt dabei einzelne menschliche Schicksale lebendig werden.
Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Hannes Villing (Missen) mit seiner steirischen Harmonika.

Musik Hannes Villing (Missen, steirische Harmonika)
 
 Do 02.11.17/19.30h Vortrag von Dr. Otto Nübel Oberstdorf
Als Ergebnis eines eben erst abgeschlossenen Forschungsprojekts über den Kampf zwischen der evangelischen Kirche und dem Nationalsozialismus im Allgäu schildert der Vortrag erstmals die Rolle der evangelischen Gemeinde Immenstadt in dieser Auseinandersetzung. Darin stellt der Referent nicht nur die Ereignisse, sondern auch die beteiligten Persönlichkeiten vor und zeichnet ihr Verhalten im Überlebenskampf gegen einen übermächtigen politischen Gegner nach.
 
 Do 26.10.17/19.30h Vortrag von Hans-Martin Gloël Kirchenrat/Landeskirchenamt der ELKB, München
Die Paulis - eine Immenstädter Familie ?! Ihre Rolle bei Bahnbau, Gründung der evangelischen Gemeinde und der Bildung junger Frauen
Der Bahnanschluss für Immenstadt 1853, die Errichtung der ersten evangelischen Pfarrstelle im Herbst 1864 und das Mädchenpensionat in der Villa Pauli ab 1874: all dies hätte es so ohne die Familie Pauli nicht gegeben – einer seit Luthers Zeiten existierenden Pfarrersdynastie aus Danzig, deren einziger Nichttheologe innerhalb von 400 Jahren der Architekt der seit 1. Mai 1853 durch Immenstadt führenden Ludwig-Süd-Nord-Bahn (Lindau-Hof) war: der Oberbaudirektor des bayerischen Königs Friedrich August von Pauli (1802-1883).
Dass er wenig später auch zum 'Architekten' der ersten evangelischen Pfarrstelle in Immenstadt werden sollte, die dann für vier Jahre mit seinem Sohn Julius besetzt wurde, gehört zu den mancherlei überraschenden Wendungen in dieser Geschichte der Paulis mit Immenstadt. Skurril jedenfalls ist der Disput, den Julius Pauli als junger und erster Pfarrer überhaupt in Immenstadt mit seinem Vater hat, als es um die Ausstattung des Pfarrhauses geht.
Schon im Ruhestand, baut der Erbauer der Bayerischen Staatseisenbahnen für seine beiden unverheirateten Töchter die Villa Pauli in Form eines bis heute unverkennbar überdimensionierten Bahnwärterhäuschens. Die Lehrerinnen Margarethe und Marie Pauli wollen in Immenstadt leben und führen das Haus mehr oder weniger erfolgreich als Mädchenpensionat. Wohler fühlen sie sich aber offensichtlich mit einem anderen Konzept: ab den 1890ern ist hier die Welt zu Gast: aus Rom, Mexiko und New York kommen die Gäste, aber auch aus dem europäischen Adel, seit das Haus als Sommerfrische dient.
Für die Familie Pauli sollte die Villa eigentlich immer zur Erholung und nicht zuletzt als Familienarchiv dienen. Aber dann geschah in den Turbulenzen vor 100 Jahren etwas, was die 90jährige Margarethe Pauli zu einem einsamen Beschluss veranlasste… Danach war die Geschichte der Familie Pauli in Immenstadt zu Ende.
Pfarrer Hans-Martin Gloël, ein Nachfahre der Familie Pauli, macht die 70 Jahre zwischen 1850 und 1920 wieder lebendig und referiert über das, was sich im Familienarchiv an Tagebüchern, Briefen, Bildern und Erzählungen über die Paulis in Immenstadt erhalten hat. Er konnte auf Quellen zurückgreifen, die bislang in Immenstadt völlig unbekannt waren.
 
 Do 19.10.17/19.30h Vortrag Die Reformation und ihre Auswirkungen in Kempten und im Oberallgäu
von
Birgit Kata
Welche Rolle spielte Martin Luther mit seinen Schriften für die Reformation im Allgäu? Eine geringere, als manche vermuten: In Kempten und dem Allgäu waren in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts Reformatoren aus der Schweiz, Konstanz, Freiburg und Straßburg einflussreicher als Luther und sein Umkreis. Die Reformation führte auch im Allgäu zu einer Veränderung der politischen Machtverhältnisse; Religion und Politik wurden untrennbar.
Neben dem Blick zurück ins 16. Jahrhundert beleuchtet die Birgit Kata auch die Formen und Auswüchse, die 2017 das Reformationsjubiläum prägten.
 
 Mi 18.10.17/20h Benefizkonzert Sigi Lüer und Friends zugunsten des Kinderschutzbundes
unter dem Motto 'Musikanten sind in der Stadt'
Sigi Lüer, der im Allgäu bekannte Liedermacher und Songwriter Christian Blanz aus Niedersonthofen, der aus Irland stammende Musiker John McNutt sowie der Gitarrist Sven Schneller
 
Hofmuehle Luther Hofmuehle Luther Hofmuehle Luther Hofmuehle Luther Hofmuehle Luther

Hofmuehle Luther

Hofmuehle Luther

Hofmuehle Luther

Hofmuehle Luther
Hofmuehle Luther Sonderausstellung Luthers Spuren im südlichen Oberallgäu  KB 14.10.17 >P
- konzipiert von der evangelischen Kirchengemeinde Immenstadt
Ausstellung 15.10.17 bis 19.11.17  Vernissage So 15.10.17/19.30h
mit Stehempfang
Musik Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde
Im Anschluss an die Vernissage Ausstellungsrundgang mit Kirchenvorstandsmitglied Hartmut Happel
Hofmuehle Luther Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. An dieses epochale Ereignis wird in ganz Deutschland mit zahlreichen Veranstaltungen und Ausstellungen erinnert – auch in Immenstadt.
Unter dem Motto Luthers Spuren im südlichen Oberallgäu ist eine von der evangelischen Kirchengemeinde konzipierte Sonderausstellung zu sehen, bei der die Besucher auch selbst aktiv werden können.
Aktionen für Kinder und Jugendliche | Rahmenprogramm mit mehreren Vorträgen
Hofmuehle Luther Hofmuehle Luther Hofmuehle Luther Hofmuehle Luther
 2017 Sonderausstellung Markt - und Handel ... wie's früher war  
 Do 13.7.17/19.30h bebilderter Vortrag Zwischen Attentat und Staatsbankrott – die Geschichte der Grafschaft Königsegg-Rothenfels von Gerhard Klein (Stadtarchiv Immenstadt)
1567 – vor genau 450 Jahren – gelangte die Grafschaft Rothenfels mit ihrem Hauptort Immenstadt in den Besitz der oberschwäbischen Adelsfamilie Königsegg. Gerhard Klein beleuchtet die wechselhafte Geschichte der Grafschaft unter den einzelnen regierenden Grafen sowie den Aufstieg und Niedergang des Hauses Königsegg-Rothenfels. Insbesondere wird ein Blick auf die Einflüsse der Grafen auf die Entwicklung der Residenz Immenstadt geworfen.
 
 So 21.5.17/15h Internationaler Museumstag Führung mit wirtschaftsgeschichtlichem Schwerpunkt
Gerhard Klein (Stadtarchiv Immenstadt) zeigt am Allgäuer Beispiel revolutionäre Umbrüche des 19. Jahrhunderts, vom vorindustriellen Handwerk und Handel hin zur mechanischen Produktion des Industriezeitalters - Gelegenheit zur Besichtigung der aktuellen Sonderausstellung
Der Eintritt ist an diesem Tag traditionell frei
 
Hofmühle SA Markt Hofmühle SA Markt Hofmühle SA Markt Hofmühle SA Markt HM Markt u.Handel
 Ausstellung vom
 30.4.17 bis 3.10.17
Sonderausstellung Markt - und Handel ... wie's früher war  >Flyer 1  >Flyer 2
Eröffnung So 30.4./19h  Musik Waltraud Artmann   Kreisbote 22.4.17 >P HA 2/2017 >P
Eine Stadt ohne Markt war bereits im Mittelalter undenkbar. Seit der Stadterhebung im Jahre 1360 besitzt Immenstadt das Recht, Markt abzuhalten. Diente der Wochenmarkt seit jeher dazu, die einheimische Bevölkerung mit bestimmten Nahrungsmitteln zu versorgen, gehörten bald auch die Krämer- und Jahrmärkte zu den besonderen Ereignissen im Jahreslauf. Die Sonderausstellung zeigt u.a., aus welch umfangreichen Warenangebot sich die Bevölkerung im 19. Jahrhundert bei einem solchen Krämermarkt bedienen konnte. Für Wanderhändler boten Wochen- und Jahrmärkte oft die einzige offiziell erlaubte Möglichkeit, ihre Waren an den Mann oder die Frau zu bringen. Diese Ausstellung widmet sich deshalb im Besonderen auch den fahrenden Händlern des 18. Jahrhunderts, die an den Markttagen mit ihrem vielfältigen Warenangebot ein besonderer Anziehungspunkt gewesen sind und dem Marktbesucher damit den Blick in eine für ihn fremde Welt geöffnet haben. Daneben will diese  Ausstellung an Einzelbeispielen aber auch zeigen, wie sich vor allem zu Beginn des 19. Jahrhunderts der fahrende Kramhändler zum niedergelassenen, spezialisierten Handelsbetrieb entwickelt hat.
Die lokalhistorische Präsentation wurde konzipiert von Siegbert Eckel (Stadtarchiv Immenstadt/Museum Hofmühle)
HM Markt u.Handel

Foto Hofmühle
Hofmühle SA Markt
Hofmühle SA Markt Hofmühle SA Markt Hofmühle SA Markt Hofmühle SA Markt Hofmühle SA Markt
 2017 Sonderausstellung Dorfleben im Allgäu - historische Fotografie von Josef Weixler jun.  
 Do 06.04.17/19.30h
 im Kino Immenstadt
Vortragsreihe 1200 Jahre erste urkundliche Erwähnung des Allgäus  >Plakat
Film Daheim sterben d'Leut von Leo Hiemer in Kooperation mit Unionfilmtheater Immenstadt
in Anwesenheit des Regisseurs Leo Hiemer
HM 1200J Allgaeu



1200J.Allg Foto:Gutsmiedl
 Do 30.03.17/19h Film- und Erzählabend Expedition Allgäuer Alpen
eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Gymnasium Immenstadt
Das gleichnamige P-Seminar unternahm im Februar unter Leitung der beiden Lehrkräfte Florian Pfeiffer und Bergith Hornbacher-Burgstaller eine fünftägige Skitour von Immenstadt in den Bregenzer Wald. Die Schüler zeigen an diesem Abend den dabei entstandenen Film und erzählen von ihrem Abenteuertrip durch die Allgäuer Alpen.
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Eintritt frei - Spenden erwünscht
 Do 23.03.17/19.30h Vortragsreihe 1200 Jahre erste urkundliche Erwähnung des Allgäus  >Plakat
Vortrag Der Allgäuer im Allgemeinen u.d. Immenstädter im Besonderen von Siegbert Eckel
 Fr 17.03.17/19.30h Buchpräsentation von Altbürgermeister Bischoff
 Do 16.03.17/19.30h Vortragsreihe 1200 Jahre erste urkundliche Erwähnung des Allgäus  >Plakat
Vortrag Das frühe Allgäu in den Urkunden des Stiftsarchivs St. Gallen von Dr.Peter Erhard, Stiftsarchivar St.Gallen
 Do 23.02.17/20h Bilder- und Erzählabend zur Ausstellung Dorfleben im Allgäu
 Do 16.02.17/19.30h Vortragsreihe 1200 Jahre erste urkundliche Erwähnung des Allgäus   >Plakat
Vortrag Phänomen Allgäu - Die Grenzen einer Region von Gerhard Klein
In dem reich bebilderten Referat wird die Problematik beleuchtet, wie der Landschaftsraum 'Allgäu' definiert werden kann, angefangen von der erstmaligen Grenzfestlegung durch den Altmeister der Allgäuer Geschichtsschreibung, Franz Ludwig Baumann, bis hin zu neueren soziologischen Untersuchungen
 Vortragsreihe
 
1200 Jahre Allgäu
Ein ganz besonderes Jubiläum konnte das gesamte Allgäu am 7. Februar 2017 feiern, wurde doch an diesem Tag vor genau 1200 Jahren unsere Region erstmalig erwähnt. In einer Urkunde, die im Stiftsarchiv St. Gallen aufbewahrt wird, wurde ein Besitztum, das in der heutigen Marktgemeinde Oberstaufen liegt, an das Kloster St. Gallen übertragen. In diesem Zusammenhang wird erstmals die Gebietsbezeichnung 'Allgäu' verwendet.
Das Museum Hofmühle präsentiert hierzu eine Veranstaltungsreihe. 
KB 11.2.17 >P >P
 Do 2.2.17/19.30h Filmabend  Sentiero della Pace – der Südtiroler Friedensweg
mit Schülern des Gymnasiums Immenstadt
Vor 100 Jahren tobte auf der Südseite der Alpen ein erbitterter Gebirgskrieg zwischen Österreich und Italien. Bis in eine Höhe von 4000 Metern lagen sich die feindlichen Truppen gegenüber – es wurde gekämpft und massenhaft gestorben. Heute führt der Sentiero della Pace über diese alte Frontlinie. 15 Schülerinnen und Schüler eines Projektseminars des Gymnasiums Immenstadt erwanderten im Herbst 2016 die alten Schützengräben, Stollen, Stellungen und Forts. An vier Tagen legten die Teilnehmer in insgesamt 23 Stunden Gehzeit 67 Kilometer mit insgesamt 4700 Höhenmetern im Auf- und Abstieg zurück. Entstanden ist dabei ein beeindruckender, inzwischen bereits preisgekrönter Film, der bislang nur im Herbst 2016 beim Akamser Friedensfest aufgeführt wurde.
Nun wird der sehenswerte Film im Museum Hofmühle ein zweites Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Lassen Sie sich ein auf eine Wanderung an die historischen Schauplätze am Monte Piano, in den Sextener Dolomiten, am Lagazuoi oder im Drei-Zinnen-Gebiet. Den Schülern des P-Seminars unter Leitung von Schulleiter Michael Renner wurde bei dem Projekt bewusst, wie wertvoll heute Frieden, Demokratie und Menschenrechte sind. Und: „Wer den Frieden entdecken will, der muss in die furchtbare Geschichte des Krieges zurückschauen“ (Michael Renner).
 
HM Dorfleben HM Dorfleben

HM Dorfleben

HM Dorfleben

HM Dorfleben
HM Dorfleben  Sonderausstellung Dorfleben im Allgäu - Bilder aus vergangenen Zeiten  >info
 historische Fotografie von
Josef Weixler  Presse Kreisbote 21.1.17 >P 25.1. >P 8.2. >P
 Vernissage
So 29.1.17/19.30h Ausstellung bis 19.3.17
 Bildband-Präsentation
Verleger Peter Elgaß, EDITION ALLGÄU
 Musik
Musikschüler von Hermine Weixler (Buchenberg)
 Begrüßung Gerhard Klein, 2.Vorstand Heimatverein Immenstadt e.V.
 Vorstellung Historischer Arbeitskreis der Marktgemeinde Sulzberg
J.Weixler Foto:Gutsmiedl
HM Dorfleben HM Dorfleben HM Dorfleben

HM Dorfleben

HM Dorfleben

HM Dorfleben
 2017/2018

Veranstaltungen des Immenstädter Kleinkunstvereins KLICK

info unter
 Fr 09.02.18/20h Polit-Kabarett Das Böse ist verdammt gut Thilo Seibel Klick Immenstadt
 Fr 26.01.18/20h Konzert Cafe del Mundo Flamenco-Gitarrenduo
 Sa 25.11.17/20h Konzert federveys Achim Rinderle und A Glezele Veyn Balkan Klezmer Alpen Folk
 Sa 04.11.17/20h Kabarett Jetzt hätten die guten Tage kommen können Stefan Waghubinger KB 2.11.17 >P
 Sa 30.09.17/20h Kabarett Warnung vor dem Munde! Rene Sydow >Plakat
 Sa 20.05.17/20h Koffertheater Die Mitternacht zog näher schon Hedwig Rost & Jörg Baesecke
 Sa 29.04.17/20h Michel Link Frisch Dressiert Kabarett
 Fr 31.03.17/20h Gankino Circus Irrsinn und Idyll Musik & Kabarett Kreisbote 29.3.17 >P
 Fr 17.02.17/20h Speckmann und Pusch 2 Pianisten - 2 Stimmen  >Plakat
 Sa 14.01.17/20h Nepo Fitz Solo-Musikkabarett Dringend!  Kreisb. 4.1.17 >P
 zum Programm "Klick-Bühne Hofmühle" Kleinkunstverein in Immenstadt setzt auf Vielfalt, Kreisb. 13.1.16 >P
 

Dauerausstellung im Museum Hofmühle : Johann-Georg-Grimm

 Johann G. Grimm Johann-Georg-Grimm-Raum ab 7/2014
die Werke von Johann Georg Grimm (1846 - 1887), des bedeutendsten Malers, den Immenstadt hervorgebracht hat, vielleicht auch der bedeutendste des gesamten Allgäus, haben hier jetzt einen gebührenden zentralen Platz gefunden
Johann-Georg-Grimm-Ausstellung  Licht, Luft, Landschaft >mehr 14.04.13 - 13.10.13
JG Grimm
  regelmäßige Veranstaltungen  
 i.d.R erster Mo
 im Monat 20h
Stammtisch des Heimatvereins für alle Begeisterten der Heimatgeschichte.
Dort erfahren die Besucher aktuellen Aktivitäten aus allererster Hand
HVI Fotos:Seibold
 i.d.R letzter Do
 im Monat 14-17h
Gemütlicher Spinn- und Klöppelhock i.d.R. am letzten Donnerstag/Monat 14-17h (Fotos re: U.Seibold)
Eingeladen ist, wer Spaß am Spinnen, Klöppeln, Stricken hat oder einfach nur neugierig ist ...
 i.d.R dritter Di
 im Monat 20h
Alpenländische und deutsche Volkstänze + Gesang Angebot des Heimatvereins Immenstadt e.V.
Polka, Walzer, Boarisch, Schottisch, Sternpolka und andere Tänze
Live-Musik mit Akkordeon in Müllers Engel, Salzstr.4, Immenstadt
 weitere info Veranstaltungen | Heimatverein 2017 und Burgruine Laubenbergerstein (Auswahl) Heimatverein
 Advent im Allgäu
 3.12.17/20h 1.Advent
 Hofgarten Immenstadt 
Advent im Allgäu echte Volksmusik zur Vorweihnachtszeit >mehr
Rückblick <i> 2015
HVI Avent

  Rückblick

Sonderausstellungen und Veranstaltungen (Auswahl)

   
 2016

Wanderausstellung Angekommen ... + SA Angekommen ... in Immenstadt 22.9. - 6.11.16
Ikonenmalerei
Gebete in Gold Rudolf Boxler 21.5.16 - 12.6.16
350 Jahre Loreto-Wallfahrt
Bühl am Alpsee
1.5.16 - 11.9.16

<i>

Frauentag, Konzerte, Vorträge; Veranstaltungen von Heimatverein und KLICK Immenstadt

 2015

Maximilian Rueß (1925-1990) Die Brunnenanlage auf Schloss Zeil  1.8.15 - 3.1.16
Fotoausstellung
Allgäuer Streuobst im Stillleben d. 17.Jhh. Thorsten Naser 10.5.-31.5.15
25 Jahre Museum Hofmühle
| planen+bauen
Stadtarchiv u. Heimatverein 22.3.-12.7.15
Die Südliche.2014 Jahresausstellung Bildende KünstlerInnen der Oberallgäus 13.12.14-18.1.15

<i>

Konzerte, Vorträge; Veranstaltungen von KLICK Immenstadt

und weitere Veranstaltung 2015 veranstaltet vom Heimatverein
u.a. auf Burg Laubenbergerstein, Jahres- und Halbjahresausflüge, Advent im Allgäu

 2014 Die Südliche.2014 Jahresausstellung Bildende KünstlerInnen der Oberallgäus 13.12.14-18.1.15
neue Dauerausstellung: Johann-Georg-Grimm|Ausstellung Malerei plein air 3.-19.9.14
100 Jahre 1.Weltkrieg !Plakate für die Heimat 1914 bis 1918 + Rahmenprogramm 24.8.-30.11.14
Burgen und Ritter + Rahmenprogramm 30.11.13-3.8.14 
<i>

Heimatverein
Konzerte, Vorträge; Veranstaltungen von KLICK Immenstadt
und weitere Veranstaltung 2014 veranstaltet vom Heimatverein
u.a. auf Burg Laubenbergerstein, Jahres- und Halbjahresausflüge, Advent im Allgäu
<i>
 Rückblick   <i> 2013  <i> 2012   <i> 2011  <i> 2010   <i> 2009    
 

weitere Informationen "rund um das Museum Hofmühle" 

 
Museum Hofmühle Öffnungszeiten Mittwoch - Sonntag, jeweils von 14 bis 17 Uhr
Museumspädagogik/Führungen
auch in Englisch und Französisch
weitere Informationen zum Museum Hofmühle Immenstadt
Museum Hofmühle
An der Aach 14, 87509 Immenstadt
Tel: 08323/ 3663, Fax: 08323/ 91428112 e-mail: hofmuehle (at) immenstadt.de
>>
>>
 

- vergrößern / Weiterleitung - bitte auf die Vorschaubilder klicken -

 

<i> weitere info auf Kultur-oa; >i weitere info bei z.B. Wikipedia; >> Weiterleitung auf fremde Webseiten
 weiterhin Presseartikel
>> Kreisbote Sonthofen (KB) / >> Heimat Allgäu (HA)  


sitemap